20. Int. Kuhschellen-Regatta Laser Standard, Radial, 4.7

Marc Funken (SVS) siegt im Standard, Kirsten Kraus (BYCÜ) im Radial und Johannes Scheffold (WYC) im 4.7. Bester SCAI-Segler: Julian Hoffmann mit Platz 2 im 4.7er.

Sie zählen zur SCAI-Jugend (von links): Nicola, Luise, Philine, Christin, Julian, Adrian und (dahinter) Tamina.

20 Jahre gibt es die Int. Kuhschellen-Regatta der olympischen Laser-Klasse auf dem Großen Alpsee. Viel hat sich getan seit den ersten Regattajahren (anfangs noch ohne jeden Faktor): Heute kann der SCAI stolz sein, dass seine Laser-Kuhschelle mit nunmehr drei Wertungen für Standard, Radial und 4.7 zu den wirklich großen und erfolgreichen Laser-Regatten in Deutschland zählt. Grund genug, das mit einem besonderen Regattaprogramm zu feiern.

Doch vornweg das Sportliche: Im Standard siegte Marc Funken (SVS) vor Wolfgang Gerz (SVW). Punktgleich auf Rang drei kam Fabian Schreiner (BSF). Im Radial gewann Kirsten Kraus (BYCÜ) vor Peter Kraus (FSÜ) und Patrick Aggeler (WYC). Und im 4.7er setzte sich Johannes Scheffold (WYC) an die Spitze, knapp gefolgt von Julian Hoffmann (SCAI) und Tobias Bauer (WYC).

Die insgesamt 88 Teilnehmer segelten unter der Wettfahrtleitung von Dieter Holzberger und Bene Wiedemann drei Wettfahrten bei Ostwinden mit 1-3 Beaufort. Auf dem Wasser kennzeichneten überaus faire Wettkämpfe das Regattageschehen. Und an Land ging es fröhlich weiter.

Nicht fehlen durften der traditionelle Seglerhock mit Essen und Lagerfeuer, den wieder ein von der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft spendiertes Käsebuffet krönte. Zudem schmiss der SCAI sein von Meisterschaften bekanntes und bewährtes Glücksrad an. Erinnerungspreise aus der SCAI-Kollektion sowie viele Sachspenden von Unternehmen und Privatleuten fanden da schnell einen neuen Besitzer. Gedankt sei hier insbesondere dem Allgäu-Outlet in Sonthofen für seine Großzügigkeit, ebenso aber auch vielen weiteren Unterstützern. Am nächsten Morgen ging es mit einem reichhaltigen Frühstück weiter, ehe das Regattawochenende nach einem sonnigen Ruhetag mittags ausklang. Als besondere Überraschung hatte zur Siegerehrung das Allgäu-Outlet auch noch Reisetrolleys für die drei Erstplatzierten spendiert.

Die Sonderwertung als stärkster Verein konnte mit 18 eigenen Teilnehmern der SCAI für sich entscheiden.

In der Zötler-Allgäu-Laser-Liga, zu der die Kuhschellen-Regatta zählt, hat Lucas Kiesling (SCAI) seine Führungsposition untermauert. Ihm folgt auf Rang zwei Lukas Merz (WAB) und auf Platz drei Kerstin Schnetzer (SSGR).
Weitere Zwischenplatzierungen der SCAI-Jugend bei der Zötler-Allgäu-Laser-Liga: 3. Christin Hoffmann, 7. Julian Hoffmann, 9. Laura Schreiner, 22. Philine Blees, 25. Adrian Schreiner, 26. Luise Klaas, 40. Cornelius Rogg, 100. Tamina Kiesling und 109. Paul Arnold.

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Hans Seltmann

Liebe Clubmitglieder, unser Segelfreund Hans Seltmann, der Gründungsmitglied unseres Vereins und vielfach engagierter Bürger von Bühl war, ist am 27.04.2020 gestorben.  Auch wenn wir aufgrund

Read More »

Phillip Buhl ist Weltmeister 2020

Phillip Buhl hat sein langersehntes Ziel, den Weltmeistertitel im Laser, erreicht. In der Phillip Bucht (die nennt sich wirklich so) vor Melbourne hat Phillip sich

Read More »
Menü schließen