41.Int.Kuhschellen-Regatta Korsar – 2006

Thomas Pauer (Segelclub Graben-Neudorf) und Vorschoter Sascha Broy (Seglerhaus am Wannsee, Berlin) sind die Sieger der 41. Int. Kuhschellen-Regatta der Korsar-Klasse auf dem Großen Alpsee. Die Deutschen Meister des Jahres 2004 ließen 51 Mannschaften hinter sich. Auf Rang zwei platzierten sich Björn und Sören Kaizik (Graben-Neudorf) gefolgt von Dieter und Monika Wöschler (Rastatt).Leider ermöglichte der äußerst rar gesäte Wind auf dem sonst sehr windsichereren Revier nur eine Wettfahrt. Zum Glück hatte Wettfahrtleiter Ali Seltmann beim aufkeimenden Westwind den richtigen Riecher und schickte die Korsare rechtzeitig aufs Wasser – denn mit dem Zieleinlauf schlief auf das bisschen Westwind wieder ein. Freuen konnten sich da nur die Fußballfans, die so ungestört und ohne “Streicher” das spannende Spiel gegen Schweden genießen konnten.

Was zudem blieb, war ein stimmungsvoller Badetag am Ufer des Großen Alpsees, der mit Seglerhock, Lagerfeuer und Musik ausklang. Auch am Sonntag war Badefreizeit angesagt, kombiniert mit Fachsimpeleien, Schafkopf-Runden und einer frühzeitigen Siegerehrung.

Aus den Reihen des Veranstalters SCAI hatten Guido und Heidrun Barth mit Rang sechs den größten Erfolg. Weitere SCAI-Ergebnisse: 11. Jan Recknagel, 20. Philipp Kyewski, 45. Markus Dinnebier/Pia Schweizer, 50. Hans-Jörg Utermöhlen.

Bei der Siegerehrung dankte der SCAI besonders für das von der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft gesponsorte Käsebüfett und die T-Shirts, die als zusätzliche Sachpreise der Helly Hansen-Verkauf in „Bau 5“ spendiert hatte.

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Andrzej Iwiński

Aus Polen hat uns die traurige Nachricht über den Tod von Andrzej Iwiński erreicht. Andrzej, der zweifacher Olympionike und mehrfacher Polnischer Meister im damals olympischen

Read More »