Carl Herburger & Wolfi Seltmann Gedächtnis-Regatta 2008

Philipp Buhl gewinnt SCAI Laser Match-Race.
Thomas Kiesling zweiter gefolgt von Rüdiger v. Maxen.

(Immenstadt, 15./17.08.2008 (Text: pb)
Das Wetter meinte es dieses Jahr nicht besonders gut für die Segler. Viel Regen und kaum Wind waren die Ursache für recht geringe Beteiligung am diesjährigen Laser Match-Race auf dem Alpsee. Das traditionelle Weißwurstfrühstück war mit ein Grund warum letztlich doch noch 7 Teilnehmer an den nasskalten Start gingen.
Zu Beginn in der Vorrunde traten die 7 Teilnehmer in vier zweier Gruppen gegeneinander an, wobei sich immer der Sieger der jeweiligen Partie für das Achtelfinale qualifizierte. Der Strahlemann dieser Runde war Bene Wiedemann, der nach Losentscheid tatenlos eine Rund weiter kam.

In der ersten Paarung schlug Philipp Buhl bei strömendem Regen und leichtem Wind Thomas Kiesling. In den weiteren Rennen der Vorrunde setzten sich Lisa Holzberger gegen Andreas Hollerweger und Rüdiger von Maxen gegen Philipp Kyewski durch.
In dem darauf folgenden Hoffungslauf der drei Verlierer aus der Vorrunde zogen nachträglich Rüdiger v. M. und Philipp K. ins Achtelfinale ein.

Im Achtelfinale kämpften die verbliebenen Sechs um den Sprung ins Viertelfinale. Hierfür qualifizieren sich sowohl die drei Sieger aus den Paarungen als auch der Gewinner der zweiten Hoffnungsrunde.
Für Hochspannung sorgte Bene W. der gegen Philipp B. nur knapp die nächste Runde verpasste. Im Gegensatz dazu konnten sich sowohl Lisa H. gegen Philipp K. als auch Thomas K. gegen Rüdiger v. M. sehr souverän ihren Einzug in die nächste Runde sichern.

Im zweiten Hoffnungslauf starteten die drei Zweitplatzierten des Achtelfinals, wobei sich nur der Sieger Rüdiger für das Viertelfinale qualifizieren konnte. Damit waren Philipp K. und Bene W. ausgeschieden. Somit standen etwa gegen 15:00 Uhr die Paarungen für das Viertelfinale fest:
Rüdiger v. M. gegen Philipp B. und Thomas K. gegen Lisa H.

Doch der ohnehin schon sehr schwache Ostwind verlies endgültig das Segelrevier, sodass keine weiteren Matches mehr ausgetragen wurden konnten.
Die noch verbleibenden Finals wurden dann am Sonntag 17. Aug. im Anschluss an die FD 7-Schwaben Regatta ausgetragen. Während die Verlierer des Viertelfinals Lisa H. und Rüdiger v. M. im Halbfinale um Platz drei kämpften, konnten sich Philipp B. und Thomas K. auf das Finale freuen.

Im Semi-Finale sicherte sich Rüdiger v. M. den dritten Platz.
Im darauf folgenden Finale konnte Philipp Buhl seiner Favoritenrolle gerecht werden und verwies Thomas K. bei wunderschönem Westwind der Stärke 2-3 auf den zweiten Platz und ist damit erneuter Sieger der Carl Herburger und Wolfi Seltmann Gedächtnis-Regatta.

Endergebnis:
1. Philipp Buhl
2. Thomas Kiesling
3. Rüdiger von Maxen
4. Lisa Holzberger
5. Philipp Kyewski
6. Bene Wiedemann
7. Andreas Hollerweger

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Hans Dinnebier

Hans war seit 1992 Mitglied in unserem Verein. Mit seinem Korsar G 2630 durfte sein Enkel Kai und auch unser aktueller Vorsitzender erste Regattaerfahrungen in der Zwei-Mann-Jolle sammeln.

Read More »