Das 20te Alpsee Skiff Weekend fand leider ohne 29er Beteiligung statt

Das 20. Alpsee Skiff Weekend fand wie immer am Pfingstwochenende statt. Leider lagen bis zum Meldeschluss keine Meldungen in der 29er Klasse vor, sodass diese Klasse am Wochenende nicht starten konnte.

Wie jedes Jahr fanden viele schweizer den Weg ins Allgäu um an dieser Regatta teilzunehemen.

Deshalb war dieses Jahr die Musto Skiff Klasse am meisten Vertreten. 13 Segler kämpften in zehn Wettfahrten um die besten Platzierungen. Der Wind bereitete allen Athleten viel ab, mit reichlich Westwind am Samstag und etwas weniger am Sonntag mussten alle Segler am Montag mit dem berüchtigten Ostwind zurechtkommen. Dies gelang am Ende Nicolas Duchoud vom Yachtclub Gstaad am besten. Bernd Jahn von der Seglergemeinschaft Utting musste sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben, dabei hatte er drei Wettfahrtsiege auf seinem Konto. Dritter in der Musto Klasse wurde Mickey Martin (Bernauer Segelclub). Der viert Beste muss hier auch namentlich Erwähnt werden. Auch Alexander Greil hatte drei Siege auf seinem Konto. Daran sieht man, wie knapp es in der Skiff Welt zugeht.

Bei den 8 startenden 49er Teams ging die Regatta nicht so knapp aus, zumindest was die Ergebnislisten deuten. Hier gab es 11 gewertete Wettfahrten.

Tobias Spranger mit Felix Meggendorfer (Seebrücker Regattaverein) beherrschten ihr Schiff und den Wind am Ende am erfolgreichsten mit fünf Wettfahrtsiegen. Ein reines Damenteam schaffte es auf den zweiten Platz der 49er, Livia Naef (Regattaclub Bodenseee) mit Vorschoterin Mirijam Abegglen (Jugendsegeln Steckborn). Auf den dritten Rang landete ein gemischtes Team, Benedikt Nagel (Seglergemeinschaft Augsburg) und FD Seglerin Johanna Beichl (Herrschinger Segelclub).

Die Wettfahrtleitung, sowie die Segler waren mit dem Regattawochenende sehr zufrieden. Was auch ein Bericht von Rüdiger Goeke im Anhang zeigt. (Text: Lars Evdokiyos)

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Hans Dinnebier

Hans war seit 1992 Mitglied in unserem Verein. Mit seinem Korsar G 2630 durfte sein Enkel Kai und auch unser aktueller Vorsitzender erste Regattaerfahrungen in der Zwei-Mann-Jolle sammeln.

Read More »