Jugend-Clubmeisterschaft Laser 2001

Punktgleichheit unter den 3 Erstplazierten: Martin Stoll Jugend-Clubmeister im Laser

Eine heiße sportliche Auseinandersetzung versprach die Jugend-CM bei den Laser-Wettfahrten bereits im Vorfeld. Jüngere Nachwuchssegler (den Opti schrittweise bereits verlassend) sollten mit älteren im Wettkampf zusammentreffen, die zwischenzeitlich in verschiedenen Botsklassen (Laser, Korsar, FD) aktiv sind.

Bei Nordost- teils wechseln auf Ostwind der Stärke 1 bis 2 Bf kam es neben der Segeltechnik besonders auch auf das Reagieren nach Winddrehungen sowie die richtige Einschätzung der Windverteilung und die daraus gebotenen taktischen Entscheidungen und Manöver an. Die erste Wettfahrt – in Führung waren Philipp Buhl und Johannes Winkler – fiel dem total nachlassenden Wind zum Opfer. Wettfahrtleiter Hermann Seltmann entschied Abbruch der Wettfahrt. Nach mehrstündiger Pause meldete sich der Wind wieder zurück.Nach der Startkreuz rundete Johannes Winkler vor Marco Fontana zuerst die Luvtonne. Nach dem Dreieckskurs hatte sich Philipp Buhl an die Spitze herangearbeitet und die Führung übernommen. Auf der nächsten Kreuz kam es erneut zu Verschiebungen: Johannes vor Marco und Philipp bei der Luvrundung. Auf dem Linearkurs segelte sich Philipp Buhl erneut in die Spitzenposition und gewann diese Wettfahrt vor Marco Fontana und Martin Stoll.

In der zweiten Wettfahrt schien die Seeseiten-Wahl im Verlaufe der Startkreuz die Rangfolge zumindest an der Spitze schon bald im voraus zu bestimmen. Marco Fontana konnte aufgrund eines sehr günstigen Windstriches sehr schnell einen Abstand von ca. 200 m gegenüber seinen Verfolgern heraussegeln. Philipp Buhl rundete gar als letzter die Luvtonne. Während Martin Stoll den weit voraussegelnden konstant verfolgte, arbeitete sich Philip am Ende des Dreieckskurses hinter Johannes Winkler bereits wieder an die 4. Position vor. Nun begann ein unerhört spannendes Match unter den Führenden. Auf der Zielkreuz schmolz der Vorsprung von Marco Fontana zusehends. Martin Stoll und die anderen Verfolger hatten wieder oder alternativ auf die Seemitte gesetzt. Etwa 30 m vor dem Ziel wendete sich das Blatt. Martin überholte mit besserem Wind den bis dahin führenden Marco Fontana. Damit der Spannung jedoch nicht genug. Linus Kirsch (in 3. Pos. ) und Philipp Buhl (4. Pos.) waren auch schon in Zielnähe. Die große Frage war nun: “Wer belegt den 3. Platz?”. In mehreren spannenden taktischen Zweikampfwenden gelang es schließlich Phillip, kurz vor der Ziellinie den Laser von Linus einzuholen und nur wenige Meter vor ihm die Ziellinie zu queren.

Philipp Buhl und Martin Stoll

Damit entstand in der Gesamtwertung ein äußerst seltenes Ergebnis: die 3 Erstplazierten lagen punktgleich. In solchen Fällen bestimmt das Reglement die Rangfolge: Martin Stoll wurde damit Laser-Jugend-Clubmeister 2001 vor Philipp Buhl und Marco Fontana. Die weiteren Plätze belegten Linus Kirsch (4), Johannes Winkler (5), Daniel Kirsch (6) und Fabian Simon (7).

Berechtigt kam natürlich die Frage auf, wem welcher der Treppchenplätze unter den SCAI-Jugendseglern im Laser wirklich zustanden. Eine klare Antwort darauf gab es in diesem Jahr nicht, denn die 3. vorgesehene Wettfahrt konnte leider nicht mehr durchgeführt werden. Aber schon bald können sich die Nachwuchssegler im Laser erneut unter Beweis stellen. Es winken die Laser Kuhschelle und das Laser Matchrace.

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Andrzej Iwiński

Aus Polen hat uns die traurige Nachricht über den Tod von Andrzej Iwiński erreicht. Andrzej, der zweifacher Olympionike und mehrfacher Polnischer Meister im damals olympischen

Read More »