Jugend-CM 2004

Jugend-Clubmeister im Laser erneut Philipp Buhl.
Mona Zink holt sich 1. Platz in der Opti-Klasse.

(Alpsee , 06. / 07.08.2004 (Text: fb; Fotos: fb, dh))
Für die 4. Jugend-CM war auch in diesem Jahr herrliches Sonnenwetter angesagt, so dass für das Zusatzprogramm (Spielen, Baden, Grillen, Übernachten auf dem Clubgelände) keinerlei Grund zur Sorge bestand. Jedoch keine Sonne ohne Schatten. Der Wind war nicht gerade üppig vertreten für die bevorstehende Jugendveranstaltung.

Bereits am 1. Wettfahrttag (Freitag) segelte unsere aktive Jugend 4 Wettfahrten im Laser und 2 im Opti aus. Bei leichtem Wind der Stärke 1 bis 2 Bft aus West und später auf Nordost drehend siegte in allen Wettfahrten Philipp Buhl. Er konnte damit einen ersten Platz als schlechtestes Ergebnis streichen. Somit wurde er zum dritten Male Jugend-Clubmeister im Laser.

Rüdiger von Maxen segelte dreimal an 2. Position über die Ziellinie. Bei der 4. Wettfahrt durchkreuzte Linus Kirsch mit einem 2. und Christian Wohner mit einem 3. Platz die Zweierserie von Rüdiger. Er konnte diesen „Ausrutscher“ jedoch streichen. Linus konnte mit zwei weiteren 3. Rängen in der Gesamtwertung hinter Rüdiger (2) noch den Pokalplatz erreichen. Christian Wohner blieb der undankbare 4. Platz. Timo Zink trieb seine Konkurrenten eifrig vor sich her, sonst wären sie natürlich nicht so schnell gesegelt. Er belegte den 5. Platz.

Mona Zink verdient sportlich und seglerisch besonders Lob. Obwohl sie zunächst die einzige Melderin in der Opti-Klasse war – andere hatten wohl noch nicht so recht den Mut zum Mitmachen bzw. waren teils nicht zu Hause – ließ sie sich davon kaum beeindrucken und startete trotzdem. Sie faßte es natürlich einfach als Übung auf. Schließlich ist sie heuer u. a. auch bei den Opti Liga-Regatten auswärts aktiv unterwegs. Zur zweiten Wettfahrt bekam Mona noch Konkurrenz hinzu. Karina Helmes meldete für die weiteren Wettfahrten noch nach. Für sie als Einsteigerin in den Segelsport war es jetzt besonders schwierig geworden, denn der Wind flaute immer mehr ab. Und das Ziel konnte gerade noch mit Mühe und Not erreicht werden, ohne dass die Wettfahrt von Jugendwart und Wettfahrtleiter Friedl Buhl abgeschossen werden mußte. Mona Zink hat natürlich am Ende gewonnen und wurde verdient Opti-Clubmeisterin 2004. Karina belegte Platz zwei.

Diese aktive Jugendgruppe des SCAI kämpfte um gute Platzierungen bei der Jugend-CM 2004. (von links) Jugendwart Friedl Buhl, die Optiseglerinnen Karina Helmes und Mona Zink, die Laser-Segler Timo Zink, Linus Kirsch, Rüdiger von Maxen, Philipp Buhl und Christian Wohner.

Am 2. Veranstaltungstag (Samstag) ließ der Null- bzw. Schwachwind leider kein Segeln mehr zu. Es waren im Laser und Opti noch weitere zwei Wettfahrten vorgesehen. Natürlich war das kein langweiliges Warten auf den Wind, denn jetzt waren die Inhalte des Zusatzprogrammes wieder an der Reihe.

Zum ergänzenden Programm gehörte für die jugendlichen Lasersegler auch das Laser-Matchrace (Wolfi Seltmann & Carl Herburger Gedächtnisregatta) am Folgetag. Unsere aktiven jugendlichen Segler waren für diesen traditionellen und bei jungen und älteren Seglern beliebten Laser-Einsatz nun bestens eingestimmt und richtig heiß darauf.
Von nahezu 20 Seglern aus allen Klassen des SCAI dominierten eindrucksvoll die jugendlichen Nachwuchssegler. Am Sieg gingen sie sehr knapp vorbei. Philipp Buhl konnte seinen Vorjahreserfolg gegen Sigi Lang (Sieger 2004) nicht verteidigen. Dafür belegte die Jugend die weiteren Treppchenplätze: Rüdiger von Maxen (2) und Philipp Buhl (3), Christian Wohner (4).

WEITERE NEUIGKEITEN

Laser Matchrace

Bei der diesjährigen Carl Hörburger und Wolfi Seltmann Gedächtnisregatta fanden sich neun Starter in zwei Gruppen. Bei jeder Gruppe qualifizierten sich die ersten Zwei. Wiederum

Read More »