Julian Hoffmann gewinnt Bronze bei der Junioren-WM in Portugal

Vom 21.-28. August 2022 fanden in Vilamoura/Portugal die ILCA Under 21 World Championships statt. Im ILCA 7 (Laser Standard) starteten 158 Segler und im ILCA 6 (Laser Radial) 80 Seglerinnen aus 45 Ländern.

Das Wetter war hochsommerlich stabil und heiß, die extrem leichten Windverhältnisse aber erforderten enorm viel Geduld, eine sehr hohe Motivationsspanne und viel Demut.

Von sechs angesetzten Wettfahrttagen konnten nur an drei Tagen Rennen gesegelt werden. Oft mussten die Segler den ganzen Tag lang warten, begonnene Wettfahrten mussten angesichts des einschlafenden Windes abgebrochen werden. Am letzten Tag konnte sich leider das Wettfahrtkomitee zu keiner Wettfahrt mehr aufraffen, wodurch der Stand nach der 7. Wettfahrt am Vorabend über das Gesamtergebnis und die Medaillen entschied.

Die Junioren-WM gewann der Deutsche Ole Schweckendiek vor dem Portugiesen José Mendez und Julian Hoffmann auf Platz drei mit nur zwei Punkten Abstand zum Erstplatzierten. Nachdem Julian noch nach dem 6. Rennen am Vortag auf „Goldkurs“ lag, war es bitter, ohne weitere Chance das zögerliche Verhalten und die Entscheidung, keinen weiteren Start zu probieren, zu akzeptieren. Aber so ist es in „Natursportarten“ und mit etwas Abstand darf man sich auch über WM-Bronze in zwei aufeinanderfolgenden Jahren freuen. (Text: Marion Hoffmann)

WEITERE NEUIGKEITEN

Der SCAI trauert um Hans Dinnebier

Hans war seit 1992 Mitglied in unserem Verein. Mit seinem Korsar G 2630 durfte sein Enkel Kai und auch unser aktueller Vorsitzender erste Regattaerfahrungen in der Zwei-Mann-Jolle sammeln.

Read More »